Vegane Empanadas mit Lotao Veggie Hack

Jackfruit-Rezepte

Vegane Empanadas mit Lotao Veggie Hack

Knusprig, herzhaft und warm: Empanadas sind ein begehrter Party-Snack. Die veganen Empanadas mit Lotao Veggie Hack sind kaum vom fleischigen Original aus Argentinien zu unterscheiden. Das Veggie Hack aus Erbsenprotein und Jackfruit ist 100% pflanzlich, reich an Eiweiß, frei von Allergenen und sehr einfach zu verarbeiten. Aus diesen Gründen eignet es sich perfekt als veganer „Hackfleisch-Ersatz“, z.B. zur Füllung von Teigtaschen. Das Einbacken von frischen Produkten in knusprige Teigtaschen war in früheren Zeiten übrigens notwendig, um die Haltbarkeit der Lebensmittel zu verlängern, quasi als natürliche Konservierungsmethode. Aus diesem Grund findet man gefüllte Teigtaschen in fast allen Regionen der Welt, ob als Pastete, Blini, Maultasche oder Ravioli verarbeitet. Als „Empanadas“ sind die Teigtaschen vor allem in Lateinamerika sehr beliebt, zumal sie leicht zu handhaben sind und sich daher prima als Streetfood eignen. Der Teig wird mit einer Füllung aus Rindfleisch, Hühnchen oder Gemüse gefüllt, dann versiegelt, gebacken oder frittiert. Mit dem hier vorgestellten Rezept gehen einen Schritt weiter, indem wir die Empanadas als vegane Variante mit Lotao Veggie Hack zubereiten. Um die leckeren Empanadas herzustellen, benötigt man nur wenige Zutaten:

Zutaten

500g Weizenmehl (Type 550)

100g weiches Pflanzenfett

2 EL Olivenöl

3 EL Pflanzenmilch

150ml lauwarmes Wasser

1,5 TL Salz

1 Prise Zucker

Für die Füllung:

100 g Lotao Veggie Hack

50 ml Gemüsebrühe

3 EL Planzenöl

1 Zwiebel (gewürfelt)

2 Knoblauchzehen

1 rote Paprikaschote (in kleine Stücke geschnitten)

1 rote Chili

200 g Tomaten aus der Dose

40 g Paniermehl

1 Teelöffel Räuchersalz

1 TL Pfeffer

1 TL Paprikapulver (mild)

1 TL Kakao

1 TL Java Kiss Kokosblütenzucker

40 g Paniermehl

1 Bund Petersilie, gehackt

Zubereitung

Das Weizenmehl mit dem Pflanzenfett, dem Olivenöl und der Milch gut verrühren. Salz, Zucker zufügen, und nach und nach das lauwarme Wasser hineingeben. Den Teig gut durchkneten und zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Füllung das Olivenöl in einer Pfanne gut erhitzen, und die Zwiebelwürfel, den gehackten Knoblauch, die Chili und Paprikastücke gut anbraten. Das Veggie Hack untermischen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Tomaten und alle Gewürze dazugeben und für 15 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Die Veggie Hack Mischung in eine Schüssel umfüllen und das Paniermehl und gehackte Petersilie untermischen.

Den Ofen auf 220 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier belegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und noch mal durchkneten und ca. 5mm dünn ausrollen. Kreise mit 15-18 cm Durchmesser ausstechen. Etwas von der Füllung in die Mitte der Kreise geben, zusammenklappen und die Ränder dabei fest zudrücken. Auf die Bleche legen und im Ofen etwa 25 Minuten backen.

Wir wünschen gutes Gelingen! Wir übrigens Lust auf die japanische „Empanada“-Variante, auf Gyoza, findet hier das passende Rezept! 



Folgen Sie uns