Jackfruit Noodle Hot Pot mit Curry

Jackfruit-Rezepte

Jackfruit Noodle Hot Pot von Lotao: Das ideale Wohlfühlrezept für kühle Winterabende: Knackige Bio-Jackfruit von Lotao, raffiniert gewürzt.

Wir lieben ihn: Weil dieser Curry Noodle Hot Pot lecker und gesund ist, schön satt macht und im Nu zuzubereiten ist. Denn was gibt es Schöneres als sich abends oder an naßkalten Herbsttagen mit einer warmen Mahlzeit verwöhnen zu lassen? In unserem Curry Noodle Hot Pot stecken knackige Pilze, ballaststoffreiche Jackfruit-Stücke, eine Handvoll frische Sprossen und eine würzige Curry-Sauce. Die Sauce ist fix und fertig im 200g Jackfruit Curry von Lotao enthalten, sodass das Gericht sehr einfach und schnell zuzubereiten ist. Wer nicht möchte, dass der Curry-Geschmack das ganze Gericht dominiert, kann auch etwas mehr Kokosmilch hinzufügen. Alle unsere Zutaten für das Jackfruit Curry sind 100% pflanzlich, aus biologischem Anbau und frei von Palmöl und künstlichen Aromen. Alle anderen Zutaten für den Hot Pot sind gängige Produkte, die man inzwischen in den meisten Supermärkten bekommt:

Zutaten

200 g Lotao Jackfruit Curry

100 g Reisnudeln

150 ml Kokosmilch

50 g Sprossen

½ Zwiebel (gehackt)

1 Karotte

50 g Erdnüsse

2 große Austernpilze

1 Limette

Pflanzenöl zum Anbraten

Etwas Koriander zum Garnieren

Zubereitung

Karotte in kleine Stück schneiden und in Pflanzenfett anbraten und die halbe Zwiebel gewürfelt dazu geben. Danach die Erdnüsse grob hacken und mit den Austernpilzen anrösten. Das Jackfruit Curry, die Kokosmilch und den Limettensaft hinzufügen und alles aufkochen lassen. Sprossen hinzugeben und weitere 4 Minuten auf kleinster Stufe köcheln. In der Zwischenzeit die Reisnudeln in 500ml heißem Wasser für 2 Minuten weich ziehen lassen. Abgießen und im Anschluss unter das Jackfruit-Currygemüse heben. Gut durchmischen, damit die Nudeln nicht zusammenkleben. Ggfls. noch etwas nachwürzen. Mit Koriander garnieren und genießen. Guten Appetit!

Falls Sie noch mehr Lust auf wärmende Gerichte haben – unser veganer Bauerntopf ist auch eine leichte Mahlzeit für zu Mittag oder zwischendurch.

Wussten Sie eigentlich? Kaum eine Frucht kommt dem Fleischgefühl so nahe wie die unreif geerntete Jackfrucht. Die sogenannte „Frucht der armen Leute“ ist zwar weitverbreitet in den Tropen, aber wird bisher selten strukturiert angebaut und meist nur für den Eigenbedarf genutzt. Ihre hervorragenden Eigenschaften als Fleischalternative haben die Nachfrage nach Jackfruits explodieren lassen. Unsere Jackfrüchte beziehen wir aus Indien, aus der Region rund um Karnataka, wo wir seit 2019 mit KleinbäuerInnen eine umweltfreundliche und sozial verantwortliche Lieferkette aufbauen, um den bio-zertifizierten Anbau von Jackfrüchten zu fördern. Dieses Entwicklungsprojekt wird von der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) sowie einer Agrarstiftung in Bangalore unterstützt und umgesetzt.



Folgen Sie uns