Die fünf besten Tipps für den vegan Sommer 2022

Wissenswert

Temperaturen schießen in die Höhe, die Sonne lacht, die Bäume beginnen zu sprießen und der Urlaub ist geplant. Wer in der warmen Jahreszeit auf Fleisch verzichten möchte oder seinen Fleischkonsum reduzieren will, findet hier einige Inspirationen. Denn wir haben für Sie die fünf besten Tipps für einen heißen veganen Sommer 2022 zusammengefasst:

 

 

1. Think global, act local

 

Wer Lust auf vegane, internationale, sommerliche Speisen hat, liegt voll im Trend: Schicken Sie sich und Ihre Gäste auf Genussreise und lassen Sie sich von veganen Gerichten verschiedener Reiseländer inspirieren!

Eine kleine Italienreise kann so mit einer veganen Antipasti-Auswahl starten, zum Beispiel mit einer Caponata siciliana. Alles was Sie dafür benötigen sind gehackte, gebratene Auberginen und saisonales Gemüse, welches mit Olivenöl, Tomatensauce, Sellerie, Oliven und Kapern und einer Agrodolce-Sauce ergänzt werden. Die Caponata schmeckt einfach großartig und die Gäste werden begeistert sein.

 

 

2. Nachhaltiges, gesundes Essen im „Zero Waste Summer“

 

2022 ist der Sommer für die Vegourmets! Trendsetter kombinieren Gemüse frisch vom Markt oder vom Bio Bauern mit Zutaten, die möglichst wenig verpackt sind. Damit auch die Gesundheit unseres Planeten erhalten bleibt, heißt es ab sofort „Zero Waste“. Unser Vegourmet-Tipp: Das Lotao Veggie Hack bietet die perfekte Basis für Burger, Cevapici oder Hackbällchen. Es wird klimaneutral hergestellt, ist proteinreich, frei von Aromen, bio und natürlich rein pflanzlich. Das Beste daran: die Veggie Hack 1kg – Großpackung reicht für den ganzen Sommer und ist damit quasi fast „Zero Waste“!

 

3. Wahre Grillmeister setzen auf vegan

 

Zu Hause kann man lecker und unkompliziert vegan Grillen. Besonders trendy sind vegane Burger mit frischem Grillgemüse. Unser Tipp: Die Jackfruit-Rice Burger von Lotao. Mit den neuen Bio-Bratlingen kann man nicht nur Burger kreieren, sondern auch Summer Rolls, Wraps oder Salat mit kleinen Patty-mock-meats. Eine passende Beilage dazu sind Grillgemüse-Foccacias. Dafür belegt man den Focaccia-Teig mit Gemüse und Kräutern und lässt den Teig auf den Grill knusprig backen. Ein Guacamole-Dip oder eine salzig-kräutige abgeschmeckte Oliventapenade dazu – und fertig ist das leckere und vegane Grillgericht!

 

 

4. Käse & Mayo auf pflanzlicher Basis verwenden

 

Wer beim Burger auf Pommes und Mayonnaise nicht verzichten möchte, braucht nicht unbedingt die klassische Mayo-Tube. Es geht auch pflanzlich. Die Mayonnaise lässt sich auch ohne Ei herstellen: Man mixt dafür Senf, Sojamilch, Salz, Pfeffer und Zucker. Anschließend Pflanzenöl nach und nach hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit der Zugabe von Kapern, Estragon und Cornichons wird aus der Mayo eine leckere vegane Remoulade.

 

 

5. Superbowl: Pimp my Salad!

 

Auf Salat will im Sommer natürlich niemand verzichten! Selbst bei der größten Hitze gilt für den grünen Evergreen: leicht, gesund und lecker! Gerade jetzt wo alles blüht und sprießt, lassen sich viele heimische Naturprodukte wie Brennnesseln, Bärlauch oder am Wegesrand finden, die den klassischen Salat bereichern. Gesunden Wildkräuter für Frühlings- und Sommersalat wachsen fast überall. Wer die die Super-Bowl des Sommers 2022 dann noch perfektionieren möchte, ergänzt den Power-Salat mit proteinreichen Hülsenfrüchten.

 

Mit diesen fünf Tipps ist der plant-based Sommer für Vegourmets einfach und schnell umzusetzen! Probieren Sie es aus! Es ist lecker, und macht enorm viel Spaß!

 


			

Folgen Sie uns